Favoriten Jahesbeginn 2019

Hallo an alle 🙂

In diesem Beitrag schreibe ich über meine Favoriten, die bis heute im März gelten. Sie haben mich in unterschiedlichen Weisen bereichert!

  1. Der Film „Bohemian Rapsody“:

Schon als Kind hat mein Vater Live-Auftritte auf Videokasetten von Queen mit mir geschaut. Dies stundenlang und es lief immer im Hintergrund, wenn ich gespielt habe. Schon allein deswegen liebe ich die Band Queen!

Als ich dann von dem Film erfuhr, wollte ich den sofort schauen! Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Band hat bei den Dreharbeiten eng mit den Schauspielern zusammen gearbeitet und dementsprechend fällt der Film auch aus. Natürlich ist es immer noch ein Film und nicht 100%tig die Realität, wie es nun bei der Band genau ablief. Das ist ja allgemein bei Biografien, die verfilmt werden auch schwierig zu erreichen.

Der Schauspieler Rami Malek, der Freddie Mercury spielt, tut dies auf eine ganz tolle Weise. Obwohl er nur wenig Freddie ähnelt, schafft er es durch Mimik, Gestik und das komplette authentische Hineinfühlen in den Charakter sehr gut ihn nach zu spielen. Rami Malek hat sogar einen (seinen 1.) Oskar gewonnen !!!

Mich hat der Film gefreut, berührt und Botschaften mitgegeben! Schon allein deswegen ist er sehenswert 🙂

 

2. Tee:

Zum einen habe ich den „English Tea Shop“ Tee für mich entdeckt. Dadurch, dass ich als Adventskalender einen Tee Kalender von der Marke geschenk bekommen habe, musste ich mir einige Sorten nachkaufen. Diese sind aus biologischem Anbau und schmecken unglaublich intensiv. Ich sage immer, dass Tee besser riecht als schmeckt. Hier schmeckt er genauso, wie er riecht! Man bekommt ihn im English Tea Shop oder online zu kaufen.

L1380083

Zudem habe ich den Grüntee von der Marke „Sunday natural“ für mich entdeckt. Für Grüntee Liebhaber ist der Tee hier etwas ganz anderes als man es sonst gewohnt ist. Beispielsweise gibt es die besondere Sorte Gyokuro, mit der man in einem Tonkännchen bis zu 4 Aufgüsse macht. Jeder Aufguss schmeckt unterschiedlich, aber so intensiv gut! Und gar nicht bitter! Das ist dann richtiger Grüntee 🙂 Empfehlen kann ich den unten stehenden im Foto: Hashiri Shincha Saemidori.

IMG_20190312_100809

3. Der Fotograf John Chikago:

Hinter John Chikago versteckt sich mein Vater, der seine Fotos nie groß öffentlich in den Vordergrund gerückt hat. Dies will ich ändern, da ich denke, dass sie viel aussagen und zudem thematisch vielfältig sind. Vorallem bekommt man über die verschiedenen Jahrzehnte des 20.Jahrhunderts einiges gezeigt. Die 70er, 80er, 90er und 2000er Jahre hat er nämlich oftmals in Serien gut dokumentiert. Die Fotos zeigen die wilden 70er einerseits von der Rock ´n Roll Seite, wobei Bands gezeigt werden, Festivals, aber auch die Hippies unter sich. Das WG-Leben, Reisen nach England, Irland, das damalige alltägliche Straßenleben und vieles mehr. Dies zieht sich dann in die Jahrzehnte darauf hinein. Aktfotos weiblicher Körper, sowie Stillleben und Naturfotos werden mehr fokussiert. Aber macht euch gerne selbst ein Bild!

Hinter der Website steckt viel meiner eigenen Arbeit und viel Liebe!

https://www.johnchikago.de/

4. Levis Jeans:

Viele Frauen haben das Problem die richtige Jeans zu finden. Auch ich bin da keine Ausnahme! Ich habe aber die Marke Levis für mich entdeckt und da es hier viele verschiedene Modelle gibt, sollte man sich einfach mal durchprobieren.

Für Frauen mit Kurven, wie ich sie auch habe, sind diese Modelle vorteilhaft: 721, 720, Wedgie (alle high waist). Zudem finde ich, hat die Marke eine top Qualität und ist dafür angemessen im Preis. Die Jeans halten ewig!

https://www.levi.com/DE/de_DE/

5. Gesangsunterricht:

Lange schon spiele ich Klavier. In der letzten Zeit habe ich aber gemerkt, dass ich mich gerne gesanglich zum Klavier begleiten möchte. Da ich mich aber nicht wohlfühle bei Singen, da die Stimme nicht gerade klingt habe ich nun mit Gesangsunterricht begonnen.

Und es ist nicht NUR für die Stimme gut! Wenn man eine gute Lehrerin hat, merkt man, dass das Singen Gefühle ausdrücken kann, man wird selbstbewusster, weil man sich trauen muss die Stimme „voll“ rauszulassen und nicht gedämpft zu singen.

Das ist schwer zu erklären, aber viele Menschen haben Lust zu singen und tun dies beispielsweise zu hause. Aber da sich die meisten nicht richtig trauen, wird die „richtige“ Stimme nicht komplett freigelassen und herunter gedrückt!

Viel mehr Menschen können singen, ohne es zu wissen 🙂

Ich beginne mit Stairway to heaven von Led Zeppelin:

So, das waren nun meine Favoriten 🙂

Ich hoffe, sie haben euch gefallen! Bis bald!


Facebook: https://www.facebook.com/Löwenherz-Vegan-319829301553398/

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Favoriten Jahesbeginn 2019

    1. Danke 🙂 Also pass auf mit Levis: wenn du einmal anfängst, wirst du süchtig 😀 !!! Ich kaufe nur noch da Jeans! Probier aber unterschiedliche Modelle, da nicht jedes von der Passform vorteilhaft ist. Ganz liebe Grüße :*

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s