Aloe Vera

Hey ihr Lieben 🙂

Da sich eine meiner Leserin einen Beitrag über meine Pflanzen gewünscht hat und ich nur eine besitze und zwar eine Aloe Vera, kommt nun ein Beitrag über diese.

L1110712

Pflege der Pflanze:

  • Die Aloe Vera sollte in einem schattigen Platz stehen aber dennoch an einem hellen. Das widerspricht sich beim Lesen, aber gemeint damit ist, dass die Aloe Vera auf keinenfall dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden darf, da sonst ihre Blätter verkümmern. Somit darf und sollte sie im hellen Bereichen der Wohnung stehen, dennoch aber etwas schattiger platziert werden. Somit kann sie auf eine Ablage neben dem Fenster gestellt werden oder an einen Platz, wo sie noch genug Licht abbekommt.
  • Sie darf auf keinenfall zu oft gegossen werden! Was ich sehr entspannend finde 🙂 Und zwar nur alle 1-2 Wochen.
  • Kaputte Blätter sollten entfernt werden (unten steht noch wie man ein Blatt korrekt schneidet)

Schneiden eines Blattes:

  • Wenn ihr ein Aloe Blatt schneiden wollt ist es wichtig, dass ihr nur die äußeren Blätter nehmt. Sie wird dann unten an der Basis des Blattes an einer Seite eingeschnitten und dann kann man das Blatt langsam zur anderen Seite einreißen und abnehmen.
  • Wichtig: es sollten 8-10 Blätter mindestens dran bleiben. Das heißt, wenn ihr noch eine kleine Aloe habt dürft ihr noch nicht schneiden! Da besteht die Gefahr, dass ihr die Pflanze tötet.
  • Das abgeschnittene Blatt wascht ihr mit Wasser ab und stellt es aufrecht (mit der eingeschnittenen Stelle nach unten) in ein großes Glas. So verliert die Aloe Vera das „Blut“, welches durch das Abschneiden entsteht und das nicht zur Körperpflege geeignet ist. Mindestens 1-2 Stunden ausbluten lassen.
  • Das Aloe Blatt nehmt ihr nach dieser Zeit und könnt es nun mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren. Dazu könnt ihr das Blatt dritteln und in Frischhaltebeutel packen oder als ganzes Blatt in eine Tüte.

Portionen schneiden:

  • Wenn ihr euren Körper oder euer Gesicht mit der Pflege verwöhnen wollt dann nehm ihr ein kleines Stück von der Aloe Vera. Es reicht schon, wenn es 1-2 cm dick ist. Ein kleines Stück reicht schon für fast den ganzen Körper, aber probiert es selbst mal aus!
  • Ihr schneidet das Stück längst in der Mitte durch und könnt so von jeder Seite das Gel mit einem Messer entfernen. Dieses könnt ihr auf die Haut reiben und die Feuchtigkeit wird direkt von eurer Haut aufgenommen. Sobald die Aloe „trockener“ wirkt, habt ihr alles aufgebraucht.
  • Ich mache das immer so, wenn ich das Aloe Gel für Gesicht und Körper verwende, dass ich ein paar Tropfen Öl zum Gel auf das Gesicht hinzugebe und mit dem Gel vermische. Denn so vermeidet ihr das spannende Gefühl des Aloe Gels auf der Haut.

Vorteile:

  • Spendet unglaublich viel Feuchtigkeit
  • hat eine verjüngende Wirkung
  • hat kühlende Eigenschaften, vorallem perfekt bei Sonnenbrand oder einfach als After Sun Lotion
  • ist 100 % natürlich und ihr wisst was ihr an die Haut bekommt

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Aloe Vera gemacht? Würde ich gerne wissen 🙂

Eure vegane Löwenliebhaberin ❤

Advertisements

2 Gedanken zu “Aloe Vera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s