Kalender Organisation

Hey ihr Lieben 🙂

Ich hoffe ihr hattet schöne Weihnachtstage?! Meine waren voller Gemütlichkeit und viel Essen… vielleicht etwas zuviel davon!

Jedenfalls neigt sich das Jahr dem Ende zu und ich brauchte dringends eine neue Organisationsmöglichkeit für herumfliegenden Zettel auf meinem Schreibtisch. Zettel, auf denen Dinge stehen, die ich auf keinen Fall vergessen darf, Tage mit Terminen oder Treffen und viele Listen die herumflogen. Kennt ihr das zufällig?

Nun habe ich durch die liebe Ella TheBee, eine Youtuberin ( https://www.youtube.com/user/ellathebeex ) eine tolle Organisationsmethode für mich gebastelt. Ich habe einige Tipps von ihr abgeguckt, da sie eine tolle Organisatorin ist, vorallem in Bezug auf Kalender. Sie hat sogar einen Kalender selber gedruckt, schaut mal in ihren Kanal!

Was ich gemacht habe war folgendes: Ich habe mir einen Kalender von Moleskin gekauft (andere tun es auch, da dieser nicht der günstigste ist). Ich fand ihn perfekt, da er im Design innen wie außen sehr schlicht gehalten ist und man ihn so sehr gut für eigene Zwecke umgestalten kann. Ich brauche einen Kalender indem es für jeden Tag eine ganze Seite gibt. Da könnt ihr natürlich schauen, was euch am besten passt.

Umgestaltet habe ich nun die leeren vorderen und hinteren Seiten, indem ich sie mit Geschenkpapier beklebt habe (am besten mit Pritstift) und dann laminiert habe (mit Tesapack oder Tesafilm. Das dient dazu, dass man sich eine „Pinnwand“ macht, dort kann man dann Zettel je nach Rubrik reinkleben und wenn diese nicht mehr aktuell sind oder abgearbeitet wurden kann man sie einfach wieder herausnehmen ohne krakeliges Durchstreichen.

Meine Rubriken sind vorne:

  • Ziele 2017: hier trage ich ein, was ich alles schaffen möchte. Dennoch konzentriere ich mich auf die wichtigsten Dinge und keinen Kleinkram. Dort kann stehen: Sport! Freunde! Familie! Buch veröffentlichen! Ja, einfach das was ihr euch als Ziele das kommende Jahr vornehmen möchtet. So werdet ihr immer daran erinnert, denn es ist die 1.Seite des Planers.
  • To Do: Meine To do Liste hat 2 Seiten. Eine To Do Liste mit großen Vorhaben, die nicht direkt gemacht werden können sondern Zeit in Anspruch nehmen. Dann auf der anderen Seite, die Dinge, die schnell erledigt werden können aber weniger wichtig sind. Das könnt ihr natürlich selber gestalten.
  • Marken vegan: auf der letzten Seite von vorne habe ich einen Zettel kleben, auf dem ich meine favoriten Marken (die fairtrade und vegan sind) aufgeschrieben. Sollte ich etwas neues zum Anziehen brauchen oder anderes kann ich dort schnell nachschauen.

Rubriken hinten:

  • Wunschliste: hier trage ich ein, was ich mir wünsche (welch Überraschung!). Da achte ich darauf, dass die Wünsche über mindestens 3-4 Monate dort stehen bleiben, damit ich sehen kann ob ich diese Dinge wirklich haben möchte und brauche.
  • Geschenkideen: Hier trage ich meine Geschenkideen an Freunde ein. Aber auch die Wünsche von ihnen, damit ich sie nicht vergesse.
  • Unternehmungen: Hier wird eingetragen, was ich immer schon machen wollte und vorallem was ich dieses Jahr machen möchte. Hier kann auch eingetragen werden, mit wem man diese Unternehmung machen will.
  • Rezeptideen
  • Einkaufszettel
  • Sport: Motivation für diese Rubrik, denn man schaut dort automatisch auch hinein, wenn man sich den Planer anschaut. So wird man immer an den Sport erinnert, den man sich vorgenommen hat.
  • Briefumschlag: hinten im Moleskin ist immer ein kleiner Umschlag eingeklebt, in dem man Zettel reintun kann. Mein Zettel ist eine Liste meiner Lieblingsyoutuber. Wenn euch das interessiert, werde ich darüber gerne einen Post machen. Bitte einfach kommentieren 🙂

Auch könnt ihr den Buchrücken und die Vorderseite gestalten. Das habe ich nicht gemacht, meine bleibt schlicht in schwarz. Ella TheBee zeigt euch wie sie es gemacht hat!

Für die Monatsübersicht habe ich mir schon die wichtigsten Daten und Ziele hineingeschrieben. Da können Termine stehen, Treffen und vorallem berufliche Infos oder Fristen für das Studium.

In der Wochenübersicht habe ich den Sonntag genommen, da ich Sonntags eh nix mache außer entspannen. Da kommen dann die Wochenziele und Wochenaufgaben rein, sodass jede nächste Woche damit beginnen kann. Der Sonntag kommt dann auf die Seite des Samstags unten.

Abtrennungen auf jeder Seite helfen mir, das Wichtige von den Terminen zu trennen. Links und Rechts sind durch eine Linie getrennt. Links stehen die Dinge, die ich zu den Uhrzeiten vorhabe. Rechts stehen die wichtigen ToDo-Dinge, die ich machen muss an dem Tag aber nicht vergessen darf!

Vielleicht klingt das Ganze für viele zu organisiert oder kompliziert. Für mich aber ist es dies gar nicht, denn diese Rubriken sind praktisch die Zettel die bei mir immer lose herumflogen. So hab ich alle in einem Büchlein ohne dauerhafte Unordnung, was meiner Meinung nach viel sinnvoller ist. Außerdem bin ich ein Mensch, der Spaß an Ordnung und Organisation hat. Es macht wirklich Spaß!!!!

Vorallem kann ich dies aber auch Menschen raten, die keinen Bock darauf haben. Denn genau dies vereinfacht vieles. Man vergisst vorallem die wichtigen Dinge im Leben nicht und wird immer daran erinnert 🙂

Wie sieht eure Organisation aus auf dem Schreibtisch? Würde mich mal interessieren.

Unten noch Fotos von meinem Planer 😉

Advertisements

3 Gedanken zu “Kalender Organisation

  1. DunkelForm

    Ich schreibe mit verschiedenen Farben in meinen Planer 🙂 so gibt es zum Beispiel auch schwarzes To-Do mit grünem Häkchen, wenn ichs gemacht habe und dann durchstrichen, wenn es wirklich erledigt und vergessen werden kann. Blau sind wichtige Dinge, die ich mir länger merken muss und rot dann Deadlines oder ähnlich kritisch-wichtiges 🙂

    Gefällt mir

      1. DunkelForm

        Hihi 🙂 ich hab zum Beispiel auch immer gern nochmal einen Jahreskalender über meinem Schreibtisch, da male ich dann die Daten an, damit ich auf einen Blick alles überschauen kann. Dieses Jahr hatte ich grün für Festivals, blau für Geburtstage oder andere Termine mit Freunden und rot für Uni, also Abgabetermine etc 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s