Spliss – Was tun?

Hey ihr Lieben 🙂

Lange habe ich mich damit beschäftigt, wie man lange und gesunde Haare bekommen kann, was man alles innerlich und äußerlich fürs Haarwachstum machen kann und auch damit wie man Spliss entgegenwirken kann. Hier gibt es ein paar Tips von mir:

  • Spliss ist nun mal irgendwann da, denn die Haare bleiben bei manchen Frauen Jahre lang auf dem Kopf und werden dementsprechend eine lange Zeit stark belastet durch äußere Faktoren. Deswegen ist das 1. Wichtige, wo man leider nicht drum herum kommt die Haare regelmäßig zu schneiden. Das muss gar nicht so oft sein, aber schon alle 2-3 Monate und dann auch nur die Spitzen reichen aus. Sonst wird der Spliss immer mehr und immer weiter nach oben ins Haar gezogen und dann bringt es auch nichts längere Haare zu haben, wenn sie vollkommen kaputt sind. Deswegen ab und zu regelmäßig schneiden ist wichtig. Das mache ich selbst zu hause, super easy 🙂
  • Öl-Haarkuren: ich empfehle einmal die Woche eine Öl-Kur zu machen. Das funktioniert mit jedem Öl, besonders geeignet ist Mandel-, Argan-, Avocado- oder Kokosöl. Das kommt abends in die Haare: es wird einmassiert in die Kopfhaut und auch in die Spitzen. Am Morgen wird es mit Shampoo ausgewaschen. Das Öl pflegt die ältesten Haarspitzen, die besonders viel Pflege brauchen.
  • Haargummis: Nimm eins ohne dieses Metalldings, ein etwas dünneres, was durchgängig ist und nicht zu fest schnürt sondern lockerer sitzt. Dann solltest du die Haare auch nicht allzu fest schnüren sondern immer eine Stufe lockerer. Besser ist es einen geflochtenen Zopf zu tragen statt einem Pferdeschwanz, denn beim Letzteren sitzt das Haargummi relativ weit oben und kann dort mehr Haarbruch verursachen. Beim geflochtenen Zopf sitzt es eher unten, wo schon eh der Spliss sitzt.
  • Aloe Vera: Alternativ bzw. auch zusätzlich kann Aloe Vera Gel in die Spitzen gegeben werden. Man kann es auch ins trockene Haar geben, es hinterläßt keine Spur. So werden die Haare durchfeuchtet.
  • Kämmen: Nasse Haare nicht kämmen! Vor dem Duschen die Haare bürsten und dann an der Luft trocknen lassen und erst im trockenen Zustand bürsten. Die Haare sind im feuchten Zustand elastischer und können somit besser mit dem Kamm gezogen werden, was gar nicht gut ist. Dadurch entsteht auch Spliss.
  • Reißverschlüsse: Meiden! Die Haare nie direkt auf einen halb offenen Reißberschluss legen, sondern besser den Reißverschluss bis oben hin richtig verschließen. Oder weniger Reißverschluss-Sweater tragen. Oder einen Zopf machen 😉
  • Ernährung: Schau mal in meinen Beitrag zum Haarwachstum. Es gilt generell: Nüsse, Getreide (vollkorn) und viel viel Blattgrün sind super Nährstoffe für die Haare, die dadurch dicker und stabiler nachwachsen. Natürlich kann man auch für eine Zeit lang Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Habt ihr noch Tips gegen Spliss? Bzw eure Erfahrungen dazu?!

Einen wunderschönen Tag euch ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s