Koch- & Ernährungsbücher vegan

Hey meine Lieben 🙂

Ich hoffe es geht euch soweit gut vor dem ganzen Weihnachtsstress, der nun kommt? 🙂

In diesem Beitrag stelle ich euch meine Empfehlungen für Koch- und Ernährungsbücher vor, die mir halfen vegan zu werden, mir auch die Augen geöffnet haben und einfach tolle Kochbücher sind, die ich immer nutzen kann. Nichts gefällt mir weniger, als ein Kochbuch zu besitzen, das komplizierte Gerichte beinhaltet und dazu noch nur im Regal herum steht.

Die Bücher die ich euch zeige, sind bei mir dauerhaft in Verwendung. Los gehts 🙂

Ernährungsbücher:

  1. Beauty Detox Foods Kimberly Snyder: Kimberly Snyder ist für mich ein Meilenstein in der veganen Ernährung. Sie ist Ernährungsberaterin der Stars in den USA. Sie verbindet gesunde vegane Ernährung mit Spiritualität, Yoga und Meditation. In diesem Buch geht sie auf Nahrungsmittel ein, die ihrer Meinung nach die gesündesten sind und die sie empfiehlt für bestimmte Bereiche im Leben, die man verändern will. Das Buch ist unterteilt in Lebensmittel die gut für die Haut sind, für den Körper oder die Haare. Das finde ich klasse, denn man kann sich so daran orientieren. Außerdem sind zahlreiche Rezepte im hinteren Teil vorhanden. Alle Rezepte sind sehr gesundheitsbewusst und es wird fast kein Fett, sowie Zucker verwendet.
  2. Mit der 5-Elemente-Ernährung zur Wohlfühlfigur von Barbara Temelie: Dieses Buch ist, wie der Titel schon sagt, nach den 5 Elementen eingeteilt. Das Wissen, was hier vermittelt wird ist unglaublich wichtig, in meinen Augen, für alle Menschen. Dieses Buch ist nicht vegan, aber Veganer können sich an die veganen Richtlinien halten. Es beinhaltet eine Tabelle mit Nahrungsmitteln, die für bestimmte thermische Wirkungen im Körper gedacht sind. Sehr interessant!

Kochbücher:

  1. Meine Rezepte für eine bessere Welt von Alicia Silverstone: Wer sich für Makrobiotik (vegan) interessiert ist hier richtig. Denn Alicia Silverstone gibt im Hauptteil des Buches 3 Phasen an, in die man kommen kann, wenn man vegan werden will und makrobiotisch. Die dritte Phase ist dann der „Superhero“, der komplett vegan und makrobiotisch lebt. Ich finde das Buch klasse, denn es kombiniert das Ernährungswissen der veganen Makrobiotik mit zahlreichen Rezepten im hinteren Teil.
  2. Die Kunst vegan zu backen von Axel Meyer: Dieses Backbuch habe ich meiner Mutter geschenkt. Bei uns kommt es sehr oft in Gebrauch, wenn wir etwas backen möchten. Man findet hier einiges: Kekse, Brote, Brötchen, Torten und Kuchen. Aber er zeigt auch wie man Sauerteig ansetzt für Brot. Allgemein gefällt mir das Buch wirklich sehr gut, das einzige was mich etwas stört ist, dass viel Fett in den Rezepten verwendet wird.
  3.  Vegan aus aller Welt – das Villa vegana Kochbuch: Dieses Kochbuch ist das Erste vegane Kochbuch was ich unglaublich spitze finde! Es sind viele verschiedene kulturelle Bereiche angegeben, in die die Rezepte eingeteilt sind. Und wirklich jedes Rezept sieht lecker aus! Ganz vorne im Buch findet man eine kleine Übersicht mit allen Rezepten, was das Suchen erleichtert.
  4. Vegan for youth von Attila Hildmann: Attila Hildmann hat schon einige Kochbücher herausgebracht, aber dieses hier finde ich besonders gut. Denn es basiert auf einem Wissensteil, der das „Jungbleiben“ thematisiert. Darauf basieren wiederum die Rezepte, die nur solche Nahrungsmittel beinhalten.

 

Habt ihr Empfehlungen für mich? Für mich ist es immer wichtig, ein Kochbuch zu haben, das oft in Gebrauch ist, da es vielfältige, aber gesunde Rezepte enthält. Tut es dies nicht, kommt es bei mir nie in Gebrauch.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen, wenn ja, dann gibt mir bitte ein Like 🙂

Euch noch einen wundervollen Nachmittag,

eure vegane Löwenliebhaberin ❤

Bei Facebook findet ihr mich unter: https://www.facebook.com/Löwenherz-Vegan-319829301553398/

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Koch- & Ernährungsbücher vegan

  1. So sehr mir der Gedanke auch widerstrebt dem Herrn Hildmann Credit zukommen zu lassen (mir geht seine blöde Poser-Art einfach furchtbar auf die Nerven), muss ich sagen, dass auch mir vor 3 Jahren die Bücher sehr gefielen und man ihm lassen muss, dass er die vegane Bewegung in Deutschland ein Stück weit vorangebracht hat.
    Ein Kochbuch, das mich seit dieser Zeit allerdings ständig begleitet ist „Vegan kochen – So klappt die Umstellung“ von Celine Steen und Joni Marie Newman, das auch Einsteigern wunderbar erklärt, was, wie und wo zu substituieren ist und mir besonders beim veganen Backen viel herlfen konnte.
    Aktuell bin ich noch immer von Veronika Pachalas geflasht und bin sehr glücklich dieses Buch in meinem Fundus zu wissen. Sie kocht und backt zwar nicht nur vegan, nicht mal nur vegetarisch. Faszinierend ist das Buch aber dennoch. Nicht veganes darin lässt sich veganisieren oder ignorieren. Und ich denke ihr Credo „Gesund Kochen ist Liebe“, lässt sich für alle, die sich mit Ernährung befassen anwenden.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Lisa 🙂
      Danke für deine Tipps 🙂
      Ich finde auch, dass man allgemein nicht zu radikal an das Thema Veganismus herangehen sollte. Damit macht man sich und den Menschen in der Umgebung keinen Gefallen. Ich & meine Family haben auch viele Kochbücher die nicht vegan sind, aber die man gut zu veganen Gerichten umkochen kann. Ich denke auch, dass man sich nicht immer 100%tig an eine Angabe halten muss, sondern mit Phantasie diese auch nach eigenem Geschmack umgestalten kann!!!
      Deine Empfehlungen schaue ich mir mal an, danke dir 😉

      Ganz liebe Grüße, Janka

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s