Das gehasste Alter

Das Alter & der Umgang damit!

Ja meine Lieben!

Immer dieses Traraaa mit dem schrecklichen Alter. In jeder Ecke höre ich seit 2-3 Jahren von Menschen meines Alters (ich bin 25!), dass die Jahre vergehen und soviel Zeit vergangen ist, dass sie ja schon soooo alt geworden sind und schon auf die 30 zugehen! Was? 30? Das ist ja schrecklich, muss ich dir mal wirklich sagen.

DU bekommst ja schon die ersten Fältchen, ogott, nie wieder so JUNG wie damals!

Wieso ist unsere Gesellschaft denn so sehr geprägt davon nach Perfektion zu streben? Danach zu streben immer jünger auszusehen als man ist und nie damit zufrieden zu sein wie man gerade in diesen GEGENWÄRTIGEN Moment ist?

Erklär mir das mal bitte jemand? Natürlich habe auch ich mir die Gedanken gemacht, aber diese führten mich zu anderen Schlüssen: Ich mag meine kleinen anbahnenden Fältchen, sie sind wunderschön, sie zeichnen meine Lebenserfahrungen in meinem Gesicht, sie machen mich individuell, wie ein Gemälde das man mit den Jahren immer mehr verfeinert. Eine weiße Leinwand, wenn man geboren wird, auf die immer mehr kunstvolle Farben, Striche, Schnörkel kommen die uns wunder-wunderschön machen!

Ich schaue in die Gesichter meiner Mitmenschen:

Eine liebe Freundin, die den Krebs erfolgreich besiegt hat, sie schaut mich mit wunderschön strahlenden Augen an, sie leuchten nur so von Lebensfreude, da sie sich freut etwas erfolgreich überwunden zu haben, ihr Leben positiv verändert hat gerade durch diese Krankheit! Ja, für mich ist sie schöner denn je.

Ein älterer Mann, der eine schwere Zeit durch gemacht hat, ich schaue ihn an und empfinde nur Liebe, da er trotz den ganzen Falten/nein genau wegen den Falten so wunderschön und einzigartig aussieht!

Ein Freund, der sich durch seinen kleinen, winzigen Bauch als unschön betrachtet, dabei sieht man den Bauch gar nicht. Dafür hat er Lebnesenergie pur, die kein Mensch sonst auf dieser Welt hat! Dieses und mehr macht ihn so wunderschön!

Ich kann noch mehr Beispiele nennen, aber ich wisst was ich meine. Das nächste Model, das gerade 19 geworden ist und irgendein Cover auf einer Modezeitschrift ziert sieht so perfekt aus. Triffst du sie in der Realität ungeschminkt und nicht gephotoshopt, sieht sie fahl, gerade zu krank und hager aus. Weil sie unecht ist auf den Fotos!

So auch zum Alter, wieso wollen wir jünger sein als wir sind? Wieso leben wir nicht im gegenwärtigen Moment und sind mit uns zufrieden mit genau dem gegenwärtigen Alter, das wir gerade haben?!

Weil die westliche Gesellschaft so denkt, sie steckt uns diese Gedanken in unsere Köpfe, macht uns zu Maschinen, die nach Perfektion streben und nie glücklich werden können. Wir denken wir werden nur glücklich, wenn wir jünger sind.

Meint ihr nicht, dass ihr niemals glücklich werdet, wenn ihr immer so denkt? Wenn ihr immer zu so einem Bild nachjagt, das ihr eh niemals erreichen mag?

Schönheit liegt nicht im Jung-Sein, sondern es liegt im natürlichen Alter. DU entwickelst dich, durchläufst gute und schlechte Zeiten in deinem Leben, wirst reifer mit der Zeit. All diese Erfahrungen die du damit erlebst zeichnen dich. Sie machen dich schön! Eine Maschine als Mensch, die immer jung bleiben würde und nie altern würde, würde sich nach dem Altern sehnen!

Inspiration dazu: „Old man“ von Neil Young:

Old man look at my life, I’m a lot like you were. Old man look at my life, I’m a lot like you were.

Old man look at my life, Twenty four and there’s so much more Live alone in a paradise That makes me think of two.

Love lost, such a cost, Give me things that don’t get lost. Like a coin that won’t get tossed Rolling home to you.

Old man take a look at my life I’m a lot like you I need someone to love me the whole day through Ah, one look in my eyes and you can tell that’s true.

Schaut in den Spiegel und sagt zu euch: Ich mich, mein Gesicht, meinen Körper, so wie er gerade ist mit all seinen Falten und Macken so schön, dass ich ihn nicht gegen eine jüngere Version eintauschen will.

Das Einzige was mich am Altern manchmal bedrückt, ist was ganz anderes: So viele Erfahrungen und Ereignisse die mich prägen, ich kann nicht zurück und sie nochmals spüren. In der Erinnerung sind sie für immer erhalten, wenn du darein tauchst tut es manchmal sehr weh, einfach weil du sie so sehr vermisst.

Was denkt ihr übers Altern? Ich hoffe doch nicht schlecht 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s