Einsteiger Tipps Veganes Leben

Hallo ihr Lieben 🙂

Ich dachte mir, dass ich mal einen Beitrag über den Einstieg in die vegane Lebensweise schreibe. Viele Menschen fragen mich oft, wie man als Veganer isst, ob man genug Nährstoffe bekommen kann durch diese Ernährungsweise und dass es ja so schwer ist sich so zu ernähren!

Erstmal vorneweg: es ist überhaupt nicht schwer!L1100565 Kopie

Der Anfang ist nicht so einfach, das stimmt, aber wenn man es erstmal ein paar Wochen bis Monate durchgehalten hat will man meistens nicht zurück. So ging es mir jedenfalls.

Am Anfang kann man erstmal damit beginnen Fisch ODER Fleisch wegzulassen und dann erst Milchprodukte. Ich muss sagen für mich war das Schwerste die Milchprodukte. Und ab und zu greife ich noch dazu, wenn mein Körper danach „schreit“. Am besten lässt du zuerst das weg, auf das du von den drei DIngen am ehesten verzichten kannst (Fisch, Fleisch oder Milchprodukte?). Beginne mit dem ersten „Ding“. Nach einigen Wochen oder sogar Tagen kannst du dann das zweite „Ding“ weglassen und ganz am Schluss das dritte.

Zu beachten ist auf jedenfall:

  1. Nahrhaftes Essen: Koche mit viel Getreide, Hülsenfrüchten und mach es dir so schmackhaft wie möglich! Es gibt Kokosmilch, Sojasahne, Saaten wie Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne, Avocados oder Oliven, die dem Essen einen schmackhaften Kick geben, ohne dass man das Gefühl hat „es fehlt etwas“. Nimm ruhig mehr Öl als sonst, in der Übergangsphase ist das ok.
  2. Ausprobieren: Probiere viele Produkte aus, die du noch nicht kennst wie Tofu in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Saucen, Süßes…hier sind keine Grenzen! Auch den veganen Pflanzendrink nicht vergessen! Das, was dir schmeckt: behalte es in deiner Küche und kaufe es nach!
  3. Vorräte: Hab genug Lebensmittel in deiner Küche als Vorrat. Sonst ist der Rückfall leichter als gedacht!L1060171 Kopie
  4. Essen gehen: Probiere stets die vegane Alternative. In Asiatischen Restaurants gibt es immer etwas Veganes. Und ich finde ehrlich gesagt auch in anderen Restaurants immer vegane Alternativen. Beim Italiener zum Beispiel Pasta mit Tomatensauce (ohne Käse), Pizza mit Gemüse (ohne Käse) oder einen Salat. Man kann immer fragen, ob es möglich wäre den Käse/Fisch/Fleisch wegzulassen und stattdessen mehr Gemüse zu geben.L1060562 Kopie
  5. Wichtig: Vitamin B 12 (meistens erst nach 1 Jahr veganer Ernährung oder nach einer Blutuntersuchung, in der ein Mangel festgestellt wird). Ich empfehle allgemein nach mindestens einem Jahr eine Blutuntersuchung zu machen. Eigentlich muss man NUR auf Vitamin B12 achten, denn dies kann nur durch tierische Produkte (oder Erde, Probiotika, sowie Algen) supplementiert werden. Deswegen ist ein Nahrungsergänzungsmittel ein MUSS! Hier empfehle ich bioaktives Vitamin B12 mit der MHA-Formel zu nehmen. Denn es gibt erhebliche Unterschiede in den Arten von Vitamin B12. Erkundige dich daher eingehend darüber!
  6. Gesund: Ergänze viel Blattgrün und saftig reifes Obst in deine Ernährung zu integrieren, sowie Hülsenfrüchte, die viel Eisen liefern und Saaten.
  7. Sonstiges: Wenn du zusätzlich etwas für deinen neuen veganen Lebensstil tun möchtest, kannst du dich über Fairtrade Mode informieren, sowie Bio-Lebensmittel oder Minimalismus und Plastik reduzierter zu leben. Aber das erst am Schluss, da du dich sonst überforderst 😉Foto0248 Kopie 3
  8. Hab Spaß: es ist toll die Veränderung in seinem eigenen Körper wahrzunehmen. Wie fühlst du dich mit der neuen Ernährungsweise? Leichter? Und Fitter? Sei motiviert, du schaffst das! Und es macht Spaß neue Lebensmittel auszuprobieren.
  9. Sei Stark: es ist nicht schlimm, wenn du ab und zu Rückschläge hast und wieder Fleisch/Fisch oder Milchprodukte isst. Das kann mal passieren. Versuche dennoch den Gelüsten nicht immer nachzugeben, sondern sei stark und halte durch. Der Körper ist noch „süchtig“ nach den tierischen Lebensmitteln, aber diese „Sucht“ vergeht nach einiger Zeit. Meine Fleischeslust war nach 6 Monaten komplett weg. In dieser Zeit hatte ich schon Appetit auf Fleisch, aber ich habe dem aus Ekel vor Fleisch nicht nachgeben können (die Vorstellung vom Schlachten finde ich unglaublich ekelhaft). Vielleicht schaust du dir mal eine Dokumentation darüber an, wie Tiere gehalten und geschlachtet werden 😉 Zu grausam? Es ist die Realität! Und lass dich von Kommentaren nicht abbringen. Deine Freunde und Familie finden die Veränderung vielleicht gewöhnungsbedürftig und wollen dich nicht unterstützen. Lass dich davon nicht beirren. Sie haben sich wahrscheinlich nicht wirklich mit der veganen Ernährung auseinandergesetzt und sind deswegen dagegen. Bleib auch hier stark und wähle deine Freunde weise! Außerdem fühlen sich Menschen oft persönlich angegriffen, wenn man anfängt sich vegan zu ernähren. Versuche hier einfach kurz und knapp zu sagen, dass du es machst um dich besser zu fühlen und nicht um irgendjemanden belehren zu wollen. Gehe auf keine Diskussionen ein.L1060449 Kopie
  10. Kontakte: suche dir so viele Informationen wie möglich! Im Internet, aus Büchern oder Gruppen im Internet. Außerdem gibt es in jeder Stadt meistens auch einen veganen Stammtisch. Dort triffst du vielleicht Menschen, die dir sehr helfen können.

 

Habt ihr noch hilfreiche Tipps zum Einstieg für die vegane Lebensweise? Immer her damit 🙂L1130584 Kopie

Euch einen wundervollen Tag!

Eure vegane Löwenliebhaberin ❤

Advertisements

5 Gedanken zu “Einsteiger Tipps Veganes Leben

  1. Ich liebe veganes Essen und probiere total gerne neue Rezepte aus, genau so wie Restaurants/Cafés oder Produkte. Ganz vegan ernähre ich mich allerdings (noch) nicht, weil ich noch zu Hause wohne und es 1. schwer ist zu verzichten, während andere es essen und ich 2. auch in der Schulzeit nicht immer Zeit habe zu kochen. Aber wie jetzt gerade in den Ferien liebe ich es zu kochen und nutze auch den ganzen Tag dafür 😀 da ist es dann einfach!

    Liebe Grüße
    Pauline ❤

    http://www.mind-wanderer.com

    Gefällt 2 Personen

    1. Verstehe ich vollkommen! Auch mir fällt es manchmal schwer auf Käse zu verzichten und habe selten Rückfälle. Aber wenn man sich viel mit dem Thema beschäftigt woher unser Essen wirklich herkommt, wie Tiere von uns Menschen wirklich behandelt werden dann fällt es leichter zu verzichten. Ich finde es klasse, dass du viel vegan kochst 🙂 das ist der beste Anfang ❤

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s